Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach (seit 2011)

Inhaber des Lehrstuhls für Elementar- und Familienpädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Wissenschaftliche Laufbahn:

2014 - 03/2017 Direktor des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi)
Seit 2012 Projektleiter des Nationalen Bildungspanels (NEPS)
Seit 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Elementar- und Familienpädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
1995 - 2002 Professor für Allgemeine Didaktik/schulische und außerschulische Unter-richtsforschung an der Universität Lüneburg
1993 Habilitation an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, venia legendi für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt empirische Bildungsforschung
1981 - 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
1981 Promotion zum Dr. phil. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
1971 - 1977 Studium der Pädagogik, Soziologie und Psychologie

Arbeits- und Forschungsgebiete:

  • Bildung in der frühen Kindheit
  • Pädagogische Qualität in Kindertageseinrichtungen und Familien
  • Längsschnittforschung
  • Modellversuche in der frühen Kindheit und Evaluation

Aktuelle Forschungsprojekte:

  • Empirische Evaluation des Modellversuchs „Kindergarten der Zukunft in Bayern – KiDZ“
  • DFG-Projekt „Längsschnittliche Auswirkungen von globaler und bereichsspezifischer Anregungsqualität in Familie, Kindergarten und Grundschule auf die Kompetenzentwicklung von Kindern“ im Rahmen der DFG-Forschergruppe „BiKS – Bildungsprozesse, Kompetenzentwicklung und Selektionsentscheidungen im Vor- und Grundschulalter“
  • Mitwirkung im Nationalen Bildungspanel (Säule „Lernumwelten“, Etappen „Neugeborene und frühkindliche institutionelle Betreuung“ und „Kindergarten und Übergang in die Grundschule“); seit August 2012 Projektleiter des Nationalen Bildungspanels

(Mit-)Herausgabe von Fachzeitschriften:

  • Zeitschrift für Erziehungswissenschaft
  • Frühe Bildung

Mitgliedschaften:

  • Wissenschaftlicher Beirat: Bildungshaus 3-10, Deutsches Jugendinstitut (Allgemeiner Beirat, Survey „Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten“, Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte), Hörenswert, NUBBEK – Nationale Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit; Projekt „Sprachförderung“ der Baden-Württemberg-Stiftung
  • Kuratorium der Karg-Stiftung

Ausgewählte Publikationen:

Anders, Y./Roßbach, H.G./Weinert, S./Ebert, S./Kuger, S./Lehrl, S./von Maurice, J. (2012): Home and preschool learning environments and their relation to the development of early numeracy skills. In: Early Childhood Research Quarterly, 27, No. 2, pp. 231-244.

Blossfeld, H. P./Roßbach, H. G./von Maurice, J. (Hrsg.) (2011): Education as a lifelong Pro-cess. The German National Educational Panel Study (NEPS). In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Sonderheft 14.

Roßbach, H. G./Sechtig, J./Freund, U. (2010): Empirische Evaluation des Modellversuchs „Kindergarten der Zukunft in Bayern – KiDZ“. Ergebnisse der Kindergartenphase. – Bamberg: University of Bamberg Press.

Rossbach, H. G. (2009): The German Educational System for Children from 3 to 10 Years Old. In: Clifford, R. M./Crawford, G. M. (Eds.): Beginning School. U.S. Policies in International Perspective. – New York: Teachers College Press, pp. 53–67.

Roßbach, H. G./Kluczniok, K./Kuger, S. (2008): Auswirkungen eines Kindergartenbesuchs auf den kognitiv-leistungsbezogenen Entwicklungsstand von Kindern. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Sonderheft 11, S. 139–158.

Roßbach, H. G. (2008): Vorschulische Erziehung. In: Cortina, K. S./Baumert, J./Leschinsky, A./Mayer, K. U./Trommer, L. (Hrsg.): Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland. Strukturen und Entwicklungen im Überblick. Völlig überarbeitete Neuausgabe. – Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, S. 283–323.

Roßbach, H. G./Weinert, S. (Hrsg.) (2008): Kindliche Kompetenzen im Elementarbereich: Förderbarkeit, Bedeutung und Messung. – Bonn, Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Roßbach, H. G. (2005): Effekte qualitativ guter Betreuung, Bildung und Erziehung im frühen Kindesalter auf Kinder und ihre Familien. In: Sachverständigenkommission Zwölfter Kinder- und Jugendbericht (Hrsg.): Band 1: Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern unter sechs Jahren. – München: DJI Verlag, S. 55–174.

Tietze, W./Roßbach, H. G./Grenner, K. (2005): Kinder von 4 bis 8 Jahren. Zur Qualität der Erziehung und Bildung in Kindergarten, Grundschule und Familie. – Weinheim: Beltz.

Mehr Informationen zu Herrn Prof. Dr. Roßbach