Prof. Dr. Jürgen Oelkers (bis 2006)

Universitätsprofessor für Allgemeine Pädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich

Wissenschaftliche Laufbahn:

1968 - 1975 Studium der Erziehungswissenschaft, Germanistik, Geschichte an der Universität Hamburg
1976 - 1979 Wissenschaftlicher Assistent an der damaligen Pädagogischen Hochschule Rheinland/ Abt. Köln (heute Universität zu Köln) am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik
1975 Promotion zum Dr. phil. in Erziehungswissenschaft
1979 - 1987 Professor für Allgemeine Pädagogik an der damaligen Hochschule (heute Universität) Lüneburg
1987 - 1999 Professor für Allgemeine Pädagogik an der Universität Bern
seit 1999 Professor für Allgemeine Pädagogik an der Universität Zürich

Arbeits- und Forschungsgebiete:

  • Geschichte reformpädagogischer Bewegungen im 19. und 20. Jahrhundert
  • Entwicklung und Steuerung der Bildungssysteme
  • Demokratie und Erziehung
  • Bildungspolitik und internationaler Vergleich

Ausgewählte Publikationen:

Oelkers, J. (2007): Jean-Jacques Rousseau On Education. London: Continuum.

Oelkers, J. (2006): Gesamtschule in Deutschland. Eine historische Analyse und ein Ausweg aus dem Dilemma. Weinheim/Basel/Berlin: Beltz Verlag.

Oelkers, J. (2005): Reformpädagogik: Eine kritische Dogmengeschichte. 4. Aufl. Weinheim/München: Juventa.

Benner, D./Oelkers, J. (Hrsg.) (2004): Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Weinheim/Basel/Berlin: Beltz.

Horlacher, R./Oelkers, J. (Hrsg.) (2002-2004): Edition von John Dewey: Schriften. Band 1-4. Zürich: Pestalozzianum.

Oelkers, J. (2003): Wie man Schule entwickelt. Eine bildungspolitische Analyse nach PISA.  Weinheim/Basel: Beltz.

Oelkers, J. (2001): Einführung in die Theorie der Erziehung. Weinheim/Basel: Beltz.

Oelkers, J./Rhyn, H. (Hrsg.) (2000): Dewey and European Education: General Problems and Case Studies. Dordrecht/Boston/London: Kluwer.

Mehr Informationen zu Herrn Prof. Dr. Oelkers

Weitere Tätigkeiten: