Aktuelles

Veröffentlichung des Gutachtens "Bildung. Mehr als Fachlichkeit"

In den Bildungsdiskussionen der letzten Jahre, die durch die internationalen Vergleichsstudien ausgelöst wurden, lag der Fokus stets auf der Bewertung der fachlichen Kenntnisse deutscher Schüler. Dabei wurde weitestgehend vernachlässigt, dass für ein erfolgreiches Wirken in unserer Gesellschaft  ebenso übergreifende Kompetenzen ausschlaggebend sind, die sich keinem fachlichen Kontext zuordnen lassen. Defizite im Bereich solcher sogenannten überfachlichen Kompetenzen bei deutschen Schul- und Hochschulabsolventinnen und -absolventen wurden nicht zuletzt von Arbeitgebern immer wieder als Problem hervorgehoben.

Das neue Gutachten des Aktionsrats Bildung "Bildung. Mehr als Fachwissen", das am 06. Mai 2015 im Rahmen der Veranstaltung "Deutschland hat Zukunft" in München der Öffentlichkeit vorgestellt wird, beleuchtet die Bedeutsamkeit dieser bisher weitestgehend vernachlässigten Kompetenzbereiche für die einzelnen Bildungsphasen. Auf der Grundlage der verfügbaren empirischen Informationen wird aufgezeigt, wie fachliche und überfachliche Leistungen miteinander korrelieren, welche mehrdimensionalen Kompetenzbereiche für die einzelnen Bildungsphasen am relevantesten sind und wie diese gefördert werden können.

Mit dem aktuellen Gutachten will der Aktionsrat Bildung den in den deutschen Debatten vorherrschenden Bildungsbegriff um Dimensionen ergänzen, die in der pädagogischen Theorie und Forschung schon immer einen prominenten Stellenwert hatten, aktuell jedoch in Vergessenheit zu geraten drohen. Das Wiederaufleben eines um diese Aspekte erweiterten Verständnisses bildet die Grundlage für Anpassungen nicht nur in den Lehrplänen, sondern vor allem auch in der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften, Ausbildungsverantwortlichen und Hochschulpersonal.

Den Einladungsflyer zur Veranstaltung finden Sie hier.