Entstehungsgeschichte

Ausgangspunkt für die Gründung des Aktionsrats Bildung war die von der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. herausgegebene Studie „Bildung neu denken!“. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Herrn Prof. Dr. Lenzen setzten sich namhafte Experten aus Bildung, Wirtschaft und Recht mit der gegenwärtigen Situation des deutschen Bildungssystems auseinander und entwickelten ein ganzheitliches Konzept für eine tief greifende Bildungsreform. Ziel war es, eine offene und zielorientierte Diskussion über den Bildungsstandort Deutschland anzustoßen. Im Ergebnis liegen drei Buchbände vor, die einen umfassenden Weg zur Umgestaltung des deutschen Bildungssystems vom Vorschulalter bis in das späte Erwachsenenalter aufzeigen, die damit verbundenen Kosten berechnen und die rechtlichen Rahmenbedingungen darauf abstimmen.

Um dieser umfassenden Studie noch mehr Nachhaltigkeit zu verleihen und den dadurch angestoßenen öffentlichen, bundeslandübergreifenden Diskussionsprozess zu intensivieren, wurde auf Initiative der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. der Aktionsrat Bildung 2005 ins Leben gerufen. Als ein unabhängiges Gremium renommierter Bildungsexperten will er vor dem Hintergrund seiner interdisziplinären Expertisen neue Impulse in die Bildungsdebatte geben.